Seminar Spina Bifida 2015

 

Spina bifida: Pränataldiagnostik – Management – Outcome
oder:     Alles was Sie über die Spina bifida wissen müssen

Freitag, 29.05.2015, 14.05 bis 17.50 Uhr
Montforthaus Feldkirch, A – 6800 Feldkirch

Für Kinder mit Spina bifida besteht eine neue Hoffnung: Der MOMS trial hat gezeigt, dass Kinder, die bereits intrauterin operiert wurden, eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit haben, ohne Hilfe gehen zu können, als Kinder, die nach der Geburt operiert wurden. Und das ein ganzes Leben lang! Im übrigen: Aufgrund der guten Ergebnisse der im Mutterleib operierten Gruppe musste die Studie vorzeitig abgebrochen werden, weil es ethisch nicht länger verantwortbar war, den Kindern die intrauterine Behandlung vorzuenthalten.

In die Beratung dieser Patientinnen müssen diese neuen Möglichkeiten einfließen. Das fordert von uns Ärzten eine ausreichende Kenntnis über die Erkrankung und die therapeutischen Optionen. Außerdem ist eine frühzeitige Diagnostik notwendig, damit bei Wunsch der Eltern, die Therapie zeitgerecht durchgeführt werden kann.

Aus diesem Grund veranstalten wir diese Fortbildung, in der das Thema Spina bifida umfassend dargestellt werden wird. Mit Prof. Martin Meuli, Chefarzt am Kinderspital Zürich, steht der in Europa führende Experte für die intrauterine Chirurgie Rede und Antwort. Weitere Vortragende sind OÄ Dr Elisabeth D’Costa, Innsbruck; PD Dr Ueli Möhrlen, Zürich; Prof Dr Nicole Ochsenbein-Kölble, Zürich; Dr Nicola Persico, Mailand; OÄ Dr Maria Stammler Safar, Wien; Dr Arthur Tscharre, Feldkirch; PD Dr Matthias Scheier, Feldkirch-Innsbruck.


Programm
Matthias Scheier
Feldkirch – Innsbruck (AT)
Einführung 14.05 – 14.10
Elisabeth D’Costa
Innsbruck (AT)
Epidemiologie und Prävention 14.10 – 14.30
Matthias Scheier
Feldkirch – Innsbruck (AT)
Diagnostik der Spina bifida im ersten und zweiten Trimenon 14.30 – 14.50
Nikola Persico
Mailand (IT)
Principles of Invasive Fetal Therapy 14.50 – 15.15
Arthur Tscharre
Feldkirch (AT)
Leben mit Spina bifida 15.15 – 15.40
 Pause 15.40 – 16.00
Martin Meuli
Zürich (CH)
Offene Fetalchirurgie bei Spina bifida 16.00 – 16.30
Maria Stammler Safar
Wien (AT)
Grundlegende Aspekte der Beratung 16.30 – 16.55
Ueli Möhrlen
Zürich (CH)
Spezielle Beratung bei fetaler Spina bifida 16.55 – 17.25
Nicole Ochsenbein-Kölble
Zürich (CH)
Offene Fetalchirurgie: Geburtshilfliche Aspekte 17.25 – 17.50

Programm zum Ausdrucken


Referenten
OÄ Dr Elisabeth D’Costa,
Innsbruck
Oberärztin an der Universitätsfrauenklinik Innsbruck
Prof Dr Martin Meuli, Zürich Chefarzt Kinderspital Zürich. Pionier der Fetalchirurgie
PD Dr Ueli Möhrlen, Zürich Leitender Arzt am Kinderspital Zürich mit spezieller Ausbildung in fetaler Chirurgie
Dr Nicola Persico, Milano Specialist in Fetal Medicine, Milano (IT) mit spezieller Ausbildung in fetaler Chirurgie
Prof Dr Nicole  Ochsenbein-Kölble, Zürich Leitende Ärztin am Universitätsspital Zürich
PD Dr Matthias Scheier, Feldkirch-Innsbruck Fetalmedizin Feldkirch und Universitätsfrauenklinik Innsbruck
OÄ Dr Maria Stammler Safar, Wien Oberärztin an der klinischen Abteilung für Geburtshilfe und feto-maternale Medizin des AKH, Wien
Dr Arthur Tscharre, Feldkirch Kinderarzt in niedergelassener Praxis, Feldkirch

Anmeldung, Seminargebühr & Fortbildungspunkte

Besuch des Seminars: 60 € inkl. 20% MWSt.
Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen ist die rechtzeitige Anmeldung zwingend erforderlich:
Caroline Hechenberger
Fetalmedizin Feldkirch
Onliineanmeldung: siehe unten
E-mail: kongress@fetalmedizin.com
FAX: +43 5522 3786720
Tel:   +43 5522 378670

 Anmeldeformular Seminar Spina bifida

Bankverbindung:
Fetalmedizin Feldkirch; Dornbirner Sparkasse Bank AG.
IBAN AT31 2060 2000 0028 2137

 

Für diese Veranstaltung vergibt die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) – gynécologie suisse 4 Credits für Kernfortbildung.

Im Gegensatz zur Schweiz, wo primär die Qualität der Fortbildung bewertet wird, beurteilt die Österreichische Ärztekammer vorrangig, wer die Fortbildung veranstaltet und gibt uns als nicht bettenführende Einheit trotz Verpflichtung von auf ihrem Fachgebiet weltweit führenden und international anerkannten Referenten keine Fortbildungspunkte für unsere Veranstaltungen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die von der SGGG vergebenen Fortbildungspunkte auch in Österreich gültig sind und manuell online im Diplomfortbildungsprogramm der Österreichischen Ärztekammer gebucht werden können.

Anleitung zum Buchen der Fortbildungspunkte im Diplomfortbildungsprogramm der Österreichischen Akademie der Ärzte


Anreise & Unterkunft

Die Veranstaltung findet im Montforthaus in Feldkirch (AT), Montfortplatz 1, 6800 Feldkirch statt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Für die umweltschonende und bequeme Anreise empfehlen wir öffentliche Verkehrsmittel. Feldkirch ist als Verkehrsknotenpunkt aus Ostösterreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz leicht erreichbar. Die Veranstaltung ist so geplant, dass die Anreise nach und Rückreise von Feldkirch mit dem Railjet 160/560 der ÖBB bis nach Wien an einem Tag möglich ist:

Anreise Abfahrtszeiten: Wien Westbahnhof 07:30 h, St. Pölten 07:56 h, Linz 08:47 h, Salzburg 09:56 h, Innsbruck 11:44 h, Ötztal 12:08 h, Imst-Pitztal 12:18 h, Landeck 12:32 h, St. Anton a.A. 12:56 h, Langen a. A. 13:06 h, Bludenz 13:33 h. Ankunft in Feldkirch um 13:44 h.

Rückreise Abfahrt Feldkirch 18:16 h. Ankunftszeiten: Bludenz 18:29 h, St. Anton a.A. 19:05 h, Landeck 19:29 h, Imst-Pitztal 19:42 h, Ötztal 19:53 h, Innsbruck 20:22 h, Salzburg 22:06 h, Linz 23:15 h, St. Pölten 00:05 h, Wien Westbahnhof 00:30 h.

Das Montforthaus ist nur 10 Gehminuten vom Bahnhof Feldkirch entfernt.

Zugverbindungen aus anderen Orten finden Sie unter www.oebb.at, www.db.de und www.sbb.ch.

Individualverkehr

Für die Anreise mit dem Auto verlassen Sie die Walgauautobahn A14 bei der Autobahnabfahrt Feldkirch-Frastanz und folgen dann der Beschilderung nach Feldkirch. Bei der Ampel vor dem Schattenburgtunnel biegen Sie nach links zur kostenpflichtigen (5,80 € Tageshöchsttarif) Parkgarage Illpark ab. Diese Parkgarage ist unmittelbar neben dem Montforthaus.

 

Mai und Juni sind ideale Monate für Erholung und Urlaub in Vorarlberg. Wenn Sie ein paar Tage in Feldkirch verbringen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Hotels: Gutwinski Hotel (in direkter Nähe), Montfort Hotel (ca 10 Min entfernt), Hotel Büchel oder Hotel Weisses Kreuz.

Weitere Informationen über kulturelle Veranstaltungen sowie das vielfältige Freizeitprogramm in Feldkirch finden Sie auf feldkirch.travel!


Kontakt und weitere Informationen

Fetalmedizin Feldkirch
Frau Caroline Hechenberger
Waldfriedgasse 4, Haus B – 6800 Feldkirch, Österreich

Tel +43 5522 378670, Fax +43 5522 3786720
Email: kongress@fetalmedizin.com